Tag eins der lvacws in Portsmouth

Heute geht es los, endlich. Seit zwei Wochen bin ich am "Zeit totschlagen" um bei diesem Event dabei sein zu können. Der Andrang war mäßig denn Heute war preview racing day, also Rennen die noch nicht in die Wertung gehen, sozusagen die Generalprobe.

pünktlich um 1100 Uhr wurden die Gates geöffnet. Um 1130 wurden auf der großen Bühne die Teams vorgestellt. Zum Schluss das Englische, da war die Stimmung schon gut.

g GBR

Sir Ben war 2009 beim MRG in Langenargen dabei und hat auch hier spektakuläre Manöver hingelegt. Zum Schluss war er Gewinner des MRG 2009.

Bald darauf zeigte die Kunstflugstaffel Red Arrows der Royal Airforce ihr Atemberaubendes Können und färbte den Himmel bunt. Hammer Vorstellung.

j

l

Zum Schluss flogen sie sogar noch ein riesiges Herz in den Himmel

m

Auch in diesem Revier kann der Wind zum Problem werden wenn er ausbleibt oder zu schwach weht. Mit einer Startverzögerung von einer halben Stunde begannen dann die Rennen.

n

Wenn man genau hinschaut sieht man links den Rauch vom Startschuss. Die Neuseeländer haben gleich einen Frühstart hingelegt der dann auch mit einem Penalty bestraft wurde.

Aber bei 6kn Wind war foilen nicht angesagt. Das ein ums andere Mal ging ein Luvschwimmer in die Höhe. Trotzdem spannend zum zuschauen weil immer noch ziemlich schnell. Von den vier Rennen haben die Engländer zwei gewonnen, da war die Stimmung prächtig.

o 1

Auf den riesigen Videowalls mit Live Kommentar kann man alles bestens verfolgen.

q

Morgen geht`s weiter, kanns kaum erwarten. Das wird bestimmt sehr spannend. Ein wenig mehr Wind ist vorher gesagt. Es geht um Punkte und Platzierungen und es wird sicher mehr Publikum haben. Ich freue mich riesig darauf :o)))

  • a
  • b-Fr
  • c-Jap

  • d-Swe
  • e-Usa
  • f-NZL

 

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren