Madeira

Nun ist es gemacht. Ich bin gestern auf Madeira angekommen. Seit dem Ablegen in Brixham sind 10 Tage und 12 Stunden vergangen. In der Zeit bin ich 1256sm gesegelt, nah ja nicht ganz, denn da sind auch 40 Motorstunden. Davon kann ich aber getrost 10std. abziehen, wo der Motor nur mitlief um die Batterien zu laden.  So sind das ca. 150sm motort.

Die Marina Quinta do Lorde war auf jeden Fall die richtige Wahl. Der Hafen ist vieleicht zu 80% belegt, freie Liegeplatzauswahl. Die Einrichtungen sind großzügig und sauber. Aber hier ist sowas von tote Hose und abseits vom Schuss. Weiß nicht ob es auf Madeira Fuchs und Hase gibt, aber wenn, dann sagen die sich hier Gute Nacht ;o)

Nicht falsch zu verstehen, die Marina ist Super, Service OK. Die Ferienanlage drumherum auch, aber dann ist es das auch. Hier geht es erst in ein paar Wochen rund, wenn die ARC Teilnehmer Zwischenstation machen bevor`s weiter nach Gran Canaria geht um von dort über den Atlantik zu segeln. Dies hier ist künstlich und steril, ich brauch aber mal wieder richtiges Leben, so werde ich Morgen nach Funchal verholen, da ist laut webcam auch noch Platz in der Marina. Habe online einen Platz reserviert, bin gespannt ob das klappt. Gestern und heute habe ich gründlich das Boot gereinigt, entsalzt, aufgeräumt und eine neue Frischwasser-Fußpumpe in der Pantry eingebaut. Dann noch die Leinenführung der Windpilot Anlage optimiert. Nun werde ich auch die Bilder von unterwegs sichten und die Tage ein paar einstellen.

Allen Dankeschön für das Interesse an meiner Reise. Bin überrascht und begeistert von der Resonanz. Ich werde euch auch weiterhin auf dem Laufenden halten.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren