Murphies Law

Ich bin drin in der NNW Wind Strömung die immer zwischen 3 und 4 bft pendelt. Nach meinen gribfile- Daten soll das die kommenden Tage auch so bleiben. Raumschotssegeln, nur mit der Genoa. Mit dem Autopiloten fährt die BOGGES BOGGES wie mit dem Lineal gezogen ihren Weg Richtung Madeira.

Ich habe Zeit für die schöne Dinge. Wolken und Wellen zuschauen wie sie immerfort Formen und Farben ändern. Das wird auch nach Stunden nicht langweilig. Lesen, der große Trip ist nun fertig. Fotografieren. Ich beschäftige mich auch schon mit Madeira. Wenn alles so klappt werde ich dort 5-6 Tage bleiben und die Insel erkunden. Gegen 2230uhr UTC (meine Bordzeit), es ist stockdustere Nacht, stelle ich meinen Wecker und mache es mir unter meiner Sprayhood gemütlich. Nach ein paar Minuten plötzlich ein lautes, schnarrendes Geräusch das unzweifelhaft aus der achterlichen Backskiste kommt. Ich schnapp die Taschenlampe und schaue nach. Der Antriebsmotor das Autopiloten ist der Verursacher. Er schnarrt laut, macht aber keine Hubbewegungen mehr. Ich schalte aus und übernehme das Ruder. Weiter nachforschen macht keinen Sinn bei Nacht und dem Seegang. Auch den Windpilot im Dunkel in Betrieb zu nehmen ist mir zu heikel. So beschließe ich bis zum Hellwerden zu steuern. Das klappt bis etwa 0400uhr gut, doch dann falle ich in Sekundenschlaf. Um wach zu bleiben fange ich an mir selbst alte Geschichten zu erzählen und muß auch drüber lachen. Um 0500 beginnt der östliche Horizont farbig zu werden, ich mache mir ne Dose Red Bull auf um dann den Windpilot zu montieren. Alles in Fahrt versteht sich, denn die Segel sind oben und das Boot will auf Kurs gehalten werden.

Der Windpilot ist eine mechanische Windsteueranlage. Die funktioniert nicht auf Knopfdruck. Angeschlossen ist schnell, doch dann muß ich trimmen. Pilot und Boot. Nach zwei Stunden bin ich zufrieden, so kann es weiter gehen.

Der Motor ist an Bord nicht zu reparieren. Das Zahnrad auf der Antriebsachse des Motors ist ziemlich zahnlos und rutscht durch, das schnarrt so. Mit dem Windpilot bin ich aber auch zufrieden. Er fährt nicht so gerade wie der elektrische Kumpel, dafür braucht er aber keinen Strom, nur Wind.

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren