Hafentag in Cowes

Gestern habe ich von Portsmouth nach Cowes verholt. Die Wiege des Americas Cup, der ältesten Sporttrophäe überhaupt und des Admirals Cups, der alle zwei zwei Jahre ausgetragen wurde, wollte ich mir unbedingt anschauen. Der Admirals Cup war die inoffizielle WM der Hochseesegler. Deutsche Mannschaften konnten ihn 4 mal gewinnen. Darunter waren auch Rudi Magg mit seinem Sohn Eberhard.

von Dover nach Portsmouth

Nachdem mein Freund und Segelkamerad Uwe eingetroffen war warteten wir drei Tage auf besseres Wetter. Wind aus West mit 6-7bft und Sturmböen, da bleibt man besser im Hafen. Sonntag war komplett verregnet. Am Montag haben wir die white cliffs erkundet.

von Helgoland nach Dover

am Dienstag gegen 1600 Uhr fahre ich bei strahlendem Sonnenschein und makellos blauem Himmel mit Ziel Dover los. Spannend! aber innerlich entspannt beginne ich diese Reise. Ich will nicht viel länger als drei Tage brauchen, so habe ich auch den Vorsatz zügig Strecke unter Maschine zu machen wenn der Wind es nicht zuläßt.

Noch 120 sm bis Dover

Gestern war der Wind gegen mich. SW und ich muß fast W fahren. Kreuzen ist zeitaufwendig und ich bin nördlich des Verkehrstrennungsgebiets Vliesland, vor Holland. So entschließe ich mich es zu queren und muß dabei höllisch auf die Berufsschifffahrt achtgeben, die hier Vorrang hat. Aber so kann ich segeln und kürze auch noch ab. Unter der Küste der Insel Vlieland ein kleiner Holeschlag und ich kann parallel zur Küste Richtung SSW.

Unterkategorien

  • -La Palma 2016

    {jcomments on}

    Wanderungen und Erlebnisse auf La Palma, im März 2016